Im Kontext der Hanfforschung besagt die  Bezeichnung Entourage-Effekt, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität aufweist als isolierte Reinsubstanzen. In der Hanfpflanze sind mehr als 450 aktive Substanzen nachgewiesen worden. Diese lassen sich in die Gruppen Cannabinoide, Terpene, Phenole und Flavonoide untergliedern.

Aufgrund dieser Vielzahl an Wirkstoffen und sekundären Pflanzenstoffen spielt die synergetische Wirkung untereinander eine entsprechend ausgeprägte Rolle. Durch die Interaktion verschiedener Cannabinoide, sowie dem Zusammenwirken von Cannabinoiden, Terpenen, Phenolen und Flavonoiden wird eine optimierte Wirkung erzielt, die die Wirkung von künstlich isolierten Stoffen bei Weitem übersteigt. Entsprechend können bei Verwendung eines wirkstoffreichen Vollspektrum-Öls bereits in moderaten Dosierungen herausragende gesundheitliche Ergebnisse erzielt werden.

Diese Wirkungsverstärkung wird durch den Erhalt aller natürlich in der Hanfpflanze vorkommenden Substanzen – insbesondere der Cannabinoide und der Terpene – erreicht. Als Verbraucher ist es dementsprechend wichtig zu wissen, dass CBD-Produkte unterschiedlicher Anbieter inhaltlich stark voneinander abweichen können, selbst wenn sie eine identische CBD-Konzentration ausweisen. Auch wenn CBD nach THC das am meisten erforschte Cannabinoid ist, so bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass nur die Reinsubstanz Canabidiol (CBD) eine heilende Wirkung hat. Entscheidend für das volle Wirkpotential ist das Vorhandensein eines breiten Spektrums aller im Hanf vorkommenden Aktivstoffe.

Entsprechend besteht die Herausforderung einer hochwertigen CBD-Produktion darin, das THC – wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben – aus dem Produkt zu entfernen, ohne dabei jedoch alle weiteren wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe zu zerstören. Auch der vollständigen Decarboxylierung der als Säure vorliegenden Cannabinoide zu ihrer aktiven Wirkform ist eine hohe Bedeutung beizumessen, da nur auf diese Weise eine Umwandlung beispielsweise von CBDa zu CBD stattfindet. Für Verbraucher ist es daher wichtig CBD bei Herstellern zu kaufen, die hinsichtlich ihrer Produktionsprozesse eine hohe Expertise aufweisen und ihre Anlagentechnik auf den neuesten Stand der Technik halten.